37 Sternstunden

 

Das Jahr neigt sich dem Ende, der Vorletzte Vollmond diesen Jahres scheint Hel(l)ios am Himmel und das letzte Street Food Festival Köln auf dem Helios Gelände steht vor der Tür. Wenn sich der Mond vor die Sonne schiebt, wird es Dunkel, Mann, aber jetzt wird der Mond scheinbar heller, auch Raum und Zeit ändern sich und wir nehmen Abschied von unseren Freunden und Kollegen.

In Gedanken reisen wir noch einmal um die Erde und lassen den guten Geschmack Revue passieren. Wir haben beSonnene Sternstunden in ALL den Orten im Aufwind verbracht und a PAPSTAR wa(r)s born. Wir reisen in die Karibik nach Jamaica, nach Mexico, runter nach Argentinien und Chile. Bereisen Europa über Israel, machen noch einen Abstecher nach Marrakesch und fliegen über Asien nach Indien, Bali, Japan….. landen schließlich in Tasmanien.

Dort begegneten wir einer vielzahl kulinarisch begeisteter Menschen der Strassenküche. Ein hoch auf unsere Amigos von Tacos los Carnales, ihr Stand ist ein Magnetfeld für Herzlichkeit und Freu(n)de. Dort wo sich treue Fans um die große Halbachse versammeln, denn ihre Tacos sind so lecker das es einen aus der Umlaufbahn wirft….aber wir haben auch nichts Andrés erwartet.

Die Sternen Futterflotte – Food Truck begeisterte uns mit ihren Sandwiches, deren vollmondiger Geschmack einen in die Hennisphähre beamed. Bei dem Duft der Zimtschnecken, formvollendeter Spiralen, von Kiki Lento Food wird uns warm ums Herz, vor ALLem, wenn wir sehen, wie die geschickten Hände der Bäckerinnen, die elementaren Teilchen zaubern.

Der große Speisewagen strahlt am Himmel des Milchstrassenessens. Der Turbo Bao fusioniert zu einer Geschmacksexplosion. Die argentinische Locura Empanadaria begeistern die Erdmassen. Buns & Sons Co. pulled Bork zieht uns regelmäßig in seinen BUN. Es gab provokativ gutes Provolinos käse brot, welches um Lichtjahre besser schmeckt als man es von einem Käsebrot erwartet.

23117072_993935574079660_4935677832656980896_o

Der astronomisch leckere Cheesecake unserer holländischen Kollegen von Desserts Inc scheint nicht nur heller als die Ringe des Saturns über dem Streetfoodhimmel, sonde(r)n beleuchtet auch unseren Gaumen. On Top die ERDnuss, kleine Bären oder leMon(d) sorgen dafür, das sie bei fast jedem Fest SICHELich zu neige gehen.

…… INDER zwischenzeit kreist der Jupiter über Pitty’s Indian Food Tandoorigrill. By the Milkyway: Miri von Der kleine Munchkin schmeißt euch neben dem Orionkeks noch den Mars in die Frittöse, umhüllt vom Erdmantel des Ge(Ve)nuss. AWA das ist noch nicht alles, eine Vielzahl anderer Köstlichkeiten hat uns in diesem Jahr erfreut.

Antiochia Food Köln strahlt wie 1001 Stern über den Orient und der Churro Kitchen – Food Truck fasziniert uns mit ihren sternförmigen Köstlichkeiten nicht nur am Neujahrstag. Eine bunte Auswahl des Streetfoods erwartet euch am Wochenende. Nicht nur der Neptun ist rund, es ist auch eine vielzahl an Gerichten, die diese Festivals zu einem runden Geschmackserlebniss machen.

Ob zum KRATERfrühstück, lunch, am Nachmittag oder am Abend, ist doch (Stern)schnuppe! Komet vorbei! Haut nochmal richtig rein, esst euch Sattelit, abgenommen wird Mon(d)tag wieder! …wir kommen mit Hummus der euch erdet, köstlichkeiten die euch aus dem Dhal der Dinkelheit holen…

Und in der zwischenzeit wächst der Dinkel, mann.